Übungssätze mit Lösungen

Einige Übungssätze, die aus Platzgründen nicht in die Buchfassung aufgenommen werden konnten.



Sie haben die Auswahl zwischen folgenden Menüpunkten:

Übungssätze und Lösungssätze | Lösungssatz kommt erst nach Mausklick
Übungssätze mit Übersetzungshilfe | Index der grammatikalischen Themen
Napoleon, Blücher und Karl der Große: Die skurrilsten Übungssätze des alten Menge



Es ist kaum zu leugnen, dass ein Manko des neuen Menge gegenüber dem alten Menge in der weit niedrigeren Zahl an Übungssätzen besteht: Die Einübung der Regeln und des Materials ist zugunsten der Darstellung in den Hintergrund gedrängt worden. Wir hoffen allerdings, dass die sorgfältig ausgewählten Übungssätze im neuen Menge und deren ausführliche Kommentierung diesen Rückstand wettmachen können: Eine gründliche Durcharbeitung und Repetition der angesprochenen Grammatikkapitel dürfte eine gute Examensvorbereitung sein (Verwiesen sei natürlich auf das vorzügliche Werk von Gregor Maurach: Lateinische Stilübungen. Ein Lehrbuch für den Selbstunterricht, Darmstadt 1997).

Natürlich kann man nie genug üben. Aus verschiedenen Gründen greift man immer wieder zu neuen Übungsmaterialien: Einerseits ist es der Hang zur delektierenden Variatio, andererseits sind die Motive für die Suche nach immer mehr Übungssätzen und -texten wohl unterschiedlich: Der Perfektionist will sich zu einem alter Cicero (vgl. MBS § 97,3) heranbilden, der Ängstliche möchte wirklich jede Eventualität, die in der Abschlussklausur, der Zwischenprüfung oder im Examen vorkommen könnte, mindestens fünfmal geübt haben, der Süchtige sucht nach Selbstbestätigung und der Freude, die einem Genießer das (vollkommene) Übersetzen und der Sprachvergleich bereiten können. Und dann gibt es auch noch die Stilkursleiter, die immer froh sind, wenn sie Sätze zur Hand haben, in denen freundlicherweise schon von Cicero fünf bis sieben Fallen eingebaut worden sind - als ob er es für den Stilkurs konzipiert hätte.

Daher haben wir uns entschlossen, vor einer eventuellen Veröffentlichung in Papierform, einige Sätze ins WWW zu setzen, damit jeder Interessierte seine Retroversionsfähigkeiten an ihnen erproben kann.

Wir haben das u. E. erfolgreiche (Kritik und Anregungen sind natürlich willkommen, s. Foren) Konzept der Buchversion beibehalten und jeden Lösungssatz ausführlich kommentiert. Da das Medium Computer ganz andere Möglichkeiten bietet als das Buch, bieten wir dem Benutzer mehrere Möglichkeiten: Er kann entweder nur den Übungssatz auf dem Bildschirm sehen und dann zu den Lösungen gehen oder er kann sofort Übungs- und Lösungssatz in zwei verschiedenen Frames betrachten (und auf seine Ehrlichkeit vertrauen). Eine dritte Möglichkeit besteht in der Übersetzungshilfe: Hierbei kann man durch Anklicken der entsprechenden deutschen Wörter eine Übersetzungshilfe aufrufen.
Diese Übungssätze behandeln den ganzen im Menge dargebotenen Stoff. In einer weiteren Option besteht die Möglichkeit, in einem Index die grammatikalischen Themen zu suchen, die einen interessieren, um die entsprechenden Übungssätze aufzurufen.

Als Schmankerl haben wir einige Sätze aus dem alten Menge hinzugefügt, die schon durch ihren Inhalt verraten, dass sie unklassisch sind: Sätze, in denen Blücher vom Pferd fällt oder Soldaten bei Hohenfriedberg aufmarschieren. Solche Sätze lassen einen heute schmunzeln, da sie ganz amüsant zu lesen sind - Latein lernt man mit ihnen ebenso, da es den Rest des Satzes kaum berührt, ob man Fridericus Rex oder Ariovistus einsetzen muss. Aber prinzipiell ist Vorsicht angeraten, da diese selbstgestrickten Textchen oft den Gout des 19. Jahrhunderts haben.