Verbtabelle

Ein Versuch Verbvalenzen zu beschreiben





Das Projekt der Verbtabelle | Das Konzept der Verbtabelle | Obligatorische und fakultative Ergänzungen | Die semantischen Merkmale
Die exemplarische Verbtabelle

Das Projekt der Verbtabelle

Ursprünglich sollte die Buchversion über eine Verbtabelle verfügen, in der für die wichtigsten lateinischen Verben alle möglichen Konstruktionen angegeben werden sollten - auf der Basis der Valenztheorie. Man wird sich vielleicht erinnern, dass im alten Menge eine Fülle von Verben aufgeführt war. Wir mussten aber bald feststellen, dass dieser Plan aus Platzgründen nicht zu realisieren war: So würden z. B. 300 Verben in tabellarischer Darstellung schätzungsweise zwischen 200 und 300 Seiten beanspruchen! Wir wollten uns daher auf einige wenige, wichtige Verben beschränken, v. a. auf "klassische" Verben wie convenire, inire etc. Leider fiel diese Verbtabelle mit knapp 50 Verben der Kürzung zum Opfer. Eine umfangreiche Verbtabelle in Buchform ist aber geplant.

Das Konzept der Verbtabelle

Diese Webseite soll eine Demonstration des Verbtabellen-Konzepts sein - vorgeführt an vier ausgewählten Verben: aggredi, convenire, migrare, purgare.

Von diesen Verben werden alle Konstruktionsmöglichkeiten (in klassischer Prosa) angegeben. Dabei wurden die Spalten wie folgt gegliedert: In der ersten Spalte steht das Verb im Infinitiv, wobei die verschiedenen Bedeutungen durch hochgestellte Indices (convenire3, purgare1 usw.) bezeichnet werden (im Folgenden als Verbvarianten bezeichnet). In der zweiten und dritten Spalte stehen die möglichen Ergänzungen. Sind diese Spalten leer, so wird die entsprechende Verbvariante absolut verwendet. Die Reihenfolge der Ergänzungen soll weder eine Aussage über die Wortstellung noch über die Rangfolge der Ergänzungen treffen.

Es wurden dabei folgende aus der Tradition übernommenen Prinzipien befolgt: Das Akkusativobjekt steht vor dem Dativobjekt und dieses vor allen anderen Ergänzungen; gehören zwei Ergänzungen demselben Typus an (zwei Akkusativobjekte), so steht die Person vor der Sache, die Sache vor dem Gliedsatz. Die beiden Ergänzungen werden als E 1 und E 2 abgekürzt.

Der Vorteil dieser Methode gegenüber der Verteilung der unterschiedlichen Ergänzungsarten auf verschiedene Spalten ist der, dass man bei einem Verb sofort erkennen kann, welche Arten von Ergänzungen gegeneinander ausgetauscht werden können (z. B. de aliqua re gegen das Neutrum eines Pronomens oder einen Gliedsatz usw.)


Obligatorische und fakultative Ergänzungen

Wichtig ist die Unterscheidung zwischen fakultativer und obligatorischer Ergänzung. Eine rein quantitative Definition der Ergänzungen (etwa: eine obligatorische Ergänzung muss immer stehen) würde im Lateinischen wohl dazu führen, dass es kaum mehr ein Verb mit fakultativen Ergänzungen gäbe, da im Gegensatz zum Deutschen Ellipsen und Brachylogien weitaus häufiger sind. Eine praktikable Lösung hat bereits Happ vorgeschlagen. Er führt fünfzehn Fälle auf, in denen eine obligatorische Ergänzung fehlen kann, von denen hier nur diejenigen genannt seien, die für die u. g. Verben wichtig waren (abgesehen von Ellipse und Brachylogie): Gerundium, PPA, Kurzsätze. Fehlt eine Ergänzung nur in diesen Fällen, so wird sie als obligatorisch klassifiziert.

Bei einer Ortsbestimmung auf die Frage wo wird i. d. R. nur in loco angegeben, womit solche Fälle wie sub loco auch erfasst sein sollen. Ebenso wird das Reflexivum nur aufgeführt, wenn es eine spezielle Bedeutung hat, sonst ist es durch die Angabe etwa von aliquem abgedeckt. Um diese zu kennzeichnen, wurden die fakultativen Ergänzungen eingeklammert. (Die obligatorischen Ergänzungen stehen immer vor den fakultativen Ergänzungen, so dass in dieser Hinsicht die Reihenfolge eine gewisse Hierarchisierung darstellt.)

Die Tabelle stellt somit einen vollständigen Überblick über die Satzbaupläne (Satzmuster) der behandelten Verben zur Verfügung.


Die semantischen Merkmale

Abgesehen von dieser syntaktischen Information wurde bei einigen Verben versucht, die semantischen Merkmale (nicht Rollen! [ð Verz.]) der Verben zu bestimmen. Hier musste mit großer Vorsicht vorgegangen werden, da nur bei sehr wenigen Verbvarianten die Ergänzungen semantisch bestimmt werden konnten. Es wurden nur wenige semantische Kategorien gewählt, die wie folgt abgekürzt werden:

Abkürzung

Kategorie

Beispiele

bel

belebt

homo, canis

koll

Kollektivum

res publica, ordo, exercitus

abstr

Abstraktum

gratia, virtus, amor

konkr

Konkretum

domus, gladius, lapis

pos

positiv

virtus

neg

negativ

amentia

So bedeutet z. B.: neg konkr bei einer Ergänzung, dass es sich um ein negatives Konkretum handelt (dolor, mors). Hierbei ist zu bemerken, dass bei dieser Klassifizierung Kompromisse gemacht werden mussten, um sie sinnvoll durchführen zu können: Ausdrücke wie animus alicuius oder cervices alicuius (Pis. 83) werden als Äquivalente zu aliquis gewertet und daher als menschlich und belebt klassifiziert.


Die exemplarische Verbtabelle

Die Tabelle ist alphabetisch. Bei der Reihenfolge der Verbvarianten wurde der Versuch unternommen, von den eigentlichen Bedeutungen zu den übertragenen fortzuschreiten. Innerhalb einer Verbvariante wurden die Konstruktionen i. d. R. nach aufsteigender Komplexität angeordnet, d. h. die absolute Konstruktion (ohne Ergänzungen) erscheint zuerst.

  Diese Tabelle ist eine Mischung aus der für die Buchversion geplanten Tabelle und einer Tabelle, wie sie für eine CD-ROM erstellt würde: In der digitalen Version gäbe es die letzte Spalte (Weitere Stellen und Anmerkungen) nicht mehr, da sie durch einemn Hyperlink erschlossen werden könnte. Im Gegensatz zu einer Buchversion sind einige "Weitere Stellen" in Petit in die Anmerkungen gesetzt worden

Verb

E 1

E 2

Bedeutung

Beispiele

Weitere Stellen

Bemerkungen

aggredi1

   

angreifen, einen Angriff führen

 

Caecin. 88

 

aliquem

 

angreifen, vorgehen gegen

Fratrem aggressus est (Cluent. 31).

Gall. 2,10,2; civ. 2,38,4

aggredi2

aliquem

 

sich wenden an, angehen

Pharmacopolam circumforaneum aggreditur (Er wendet sich an einen herumziehenden Quacksalber.) (Cluent. 40).

Verr. II 2,36; Caecin. 71; Att. 12,33,1; 13,31,4

aggredi3

   

anfangen, beginnen

Aggrediar igitur (ac. 2,64).

leg. 1,6; off. 1,73

 

ad rem, ad rem faciendam

 

in Angriff nehmen, sich an etwas machen, schreiten zu, sich zuwenden

ad causam aggredi (de orat. 2,291); ad dicendum aggredi (Sest. 3); ad consulatus petitionem aggredi (Mur. 15).

Cluent. 8; Sest. 141; off. 1,24

 

causam, Neutrum eines Pronomens, Infinitiv

 

in Angriff nehmen, beginnen, unternehmen

Istam quoque causam aggredere! (fin. 4,1). Aggressus est dicere (orat. 133).

Pronomen: orat. 35

Infinitiv: civ. 3,80,7

convenire1

(in locum, ad locum, ad aliquem;, [selten] in loco)

(ex loco, undique, ab aliquo)

zusammenkommen, sich (ver)sammeln, sich einfinden (propr. und fig.)

ad ripam Rhodani (Gall. 1,6,4); unum in locum (Gall. 4,19,3); in oppidum (Gall. 2,12,4). Omnem senatum ad se convenire principumque liberos obsides ad se adduci iussit (Gall. 2,5,1). Magnus undique numerus celeriter convenit (Gall. 6,34,9). In quo scelere multae causae convenisse unum in locum atque inter se congruere videntur (S. Rosc. 62). Hic illa nocte inter falcarios ad M. Laecam convenit (Er fand sich in jener Nacht in der Sichelmachergasse bei Laeca ein.) (Sull. 52). Quod ni fecisset, uno in loco omnes adversariorum copiae convenissent (div. 2,52).

 
 

(inter se)

 

sich treffen

Clam inter se conveniunt (leg. agr. 2,12).

 
 

ad signa

 

einrücken, zur Truppe kommen

 

Gall. 6,1,2

 

in disciplinam

 

sich in eine Lehre begeben

 

Gall. 6,14,2

 

ad officium imperiumque

 

sich befehlsgemäß zum Dienst einfinden

 

civ. 2,43,3

 

viro

in manum

heiraten

Cum mulier viro in manum convenit, omnia, quae mulieris fuerunt, viri fiunt dotis nomine (top. 23).

 

convenire2

aliquem

 

zusammenkommen mit, aufsuchen, sich wenden an, treffen, stoßen auf, besuchen

Eum in itinere convenerunt (Gall. 1,27,2). Senex Verres defensores atque hospites omnis Stheni convenit, rogat eos atque orat, ne oppugnent filium suum (Verr. II 2,96).

Verr. II 1,126; 2,55; civ. 1,8,1; 1,22,1; 2,39,1

 

cum aliquo optime

 

mit jemandem im besten Einvernehmen stehen, sich mit jemandem bestens verstehen

 

Verr. II 4,147

convenire3

   

(zusammen)passen, zutreffen

Eadem opinor omnia convenire (Verr. II 2,164). communiter quidem certe non convenit (Das Wort communiter passt sicher nicht.) (Balb. 36).

 
 

alicui (rei)

 

passen zu, zustehen, übereinstimmen

sceleratorum civium potius odio et furori quam ipsius virtuti (Flacc. 2); officio alicuius (in den Aufgabenbereich von jemandem fallen) (civ. 3,107,2). Ad ea Caesar respondit nulli omnium has partes vel querimoniae vel miserationis minus convenisse (civ. 1,85,1). Mihi videtur hic introitus defensionis adulescentiae M. Caeli maxime convenire (Cael. 3). Sibi ipse non convenit (Er widerspricht sich selbst.) (Brut. 209).

 
 

cum aliqua re

 

passen zu, übereinstimmen mit

Captivorum oratio cum perfugis convenit (Die Aussagen der Gefangenen stimmten mit denen der Überläufer überein.) (civ. 2,39,2). Reliqui sibi constiterunt, ut extrema cum initiis convenirent (fin. 2,35).

 
 

in aliquid

 

passen zu, übereinstimmen mit

in quamque argumentationem (inv. 1,49).

inv. 1,26

 

in aliquem, ad aliquid, (seltener) ad aliquem

 

passen auf, zutreffen auf, sich gehören für

Quid enim minus in hunc ordinem convenit? (Phil. 9,8). Erat porro nemo, in quem ea suspicio conveniret (S. Rosc. 64). Non in omnes arbitror omnia convenire (S. Rosc. 122). Quae vitia videntur in quemvis potius quam in istum convenire (Verr. II 1,128). Sic mihi persuadeo, iudices, tametsi omnia in istum hominem convenire putetis (wenn ihr ihm auch alles zutraut), tamen hoc vobis falsum videri (Verr. II 3,26). Equidem vehementer laetor eum esse me, in quem tu nullam contumeliam iacere potueris, quae non ad maximam partem civium conveniret (Sull. 23). Cothurni laus illa est ad pedem apte convenire (fin. 3,46).

fin. 3,35

convenire4

(inter aliquos)

 

akzeptiert werden (von jemandem), zustande kommen

Pax convenit (Der Frieden ist zustande gekommen.) (Phil. 13,2). Res convenire nullo modo poterat (Man konnte sich nicht einigen.) (Quinct. 21). Condiciones pacis convenire non poterant (Die Friedensbedingungen kamen nicht zustande. Man konnte sich über die Friedensbedingungen nicht einigen.) (civ. 3,10,8). Neminem voluerunt maiores nostri esse iudicem, nisi qui inter adversarios convenisset (Nach dem Willen unserer Vorfahren darf niemand Richter sein, der nicht von den Streitparteien akzeptiert worden ist.) (Cluent. 120).

 

convenit5

Neutrum eines Pronomens, de aliqua re, AcI, indirekter Fragesatz

(inter aliquos)

es ist ausgemacht (von), man einigt sich untereinander, man stimmt darin überein

si in eo manerent quod convenisset eqs. (Gall. 1,36,5). De facto convenit (Über die Tat herrscht Einigkeit.) (inv. 1,11). Quid factum sit, convenit (inv. 1,12). Eum, qui regnum illud teneat hoc tempore, neque genere neque animo regio esse inter omnes fere convenit (leg. agr. 2,42). Ego in causis, si quid est evidens, de quo inter omnis conveniat, numquam argumentari soleo (nat. deor. 3,9).

orat. 116

 

alicui

cum aliquo

(AcI; Finalsatz)

sich mit jemandem darüber verständigen, dass; sich darauf einigen, dass; vereinbaren, dass; sich mit jemandem verstehen, einig sein

Conveniat mihi tecum necesse est aut ipsum sua manu fecisse aut per aliquos liberos aut servos (S. Rosc. 79). Antonio convenit cum Dolabella, ut ille Trebonium et, si posset, etiam Brutum, Cassium discruciatos necaret (Phil. 13,37). Tu idne agebas, ut tibi cum sceleratis an ut cum bonis civibus conveniret? (Lig. 18). Ei cum collusore facillime potest convenire (Er versteht sich sich mit seinem Mitspieler prächtig.) (Phil. 5,13).

inv. 1,31

convenit6

Infinitiv, AcI; Neutrum eines Pronomens

 

es gehört sich, es besteht die Notwendigkeit

quod minime convenit (Flacc. 44). Illicone ad praetorem ire convenit? (Gehört es sich, sofort zum Prätor zu gehen?) (Quinct. 48). Homines sapientes ex quibus rebus maxime res publica laborat, eis maxime mederi convenit (S. Rosc. 154).

Verr. II 4,108; Gall. 7,85,2

convenit7

Infinitiv, AcI, Neutrum eines Pronomens

 

es passt, es ist verständlich

Ac forsitan vix convenire videretur, quem ipsum hominem cuperent evertere, eius effigiem simulacrumque servare (Verr. II 2,159). Qui (wie) igitur convenit, quae causa fuerit ad constituendum iudicium, eandem moram esse ad iudicandum? (Caecin. 7).

 

convenit8

Neutrum eines Pronomens

ad aliquid

es nützt, es trägt bei

quod convenit ad usum civitatis (inv. 2,172).

 

convenit9

(alicui)

 

es passt, es ist recht, es stimmt

si tibi ita conveniat (Att. 9,12,1). Ad nummum convenit (Die Rechnung stimmte auf Heller und Pfennig.) (Att. 5,21,12).

 

migrare1

   

ausziehen, umziehen

Non solum inquilini (Mieter), sed mures (Ratten und Mäuse) etiam migraverunt (Att. 14,9,1).

fam. 7,23,4

 

ad aliquem, in locum

(ex loco)

bei jemandem, an einem Ort Quartier nehmen, zu jemandem, an einen Ort ziehen, übersiedeln zu, nach

Video te alte spectare et velle in caelum migrare (Tusc. 1,82). In alium quendam locum ex his locis morte migratur (Tusc. 1,97).

Verr. II 1,64; 2,89

 

ex hac vita, de vita, ex hominum vita

 

aus dem (irdischen) Leben scheiden

 

rep. 6,9.15; leg. 2,55; fin. 1,62; 3,61

migrare2

aliquid

 

(eine Bestimmung, ein Gesetz) übertreten

ius civile (fin. 3,67); communia iura (div. 1,8).

off. 1,31

purgare1

aliquid

 

reinigen, sauber machen, (einen Weg) frei machen, räumen (propr. und fig.)

Immissi cum falcibus multi purgaverunt et aperuerunt locum (Es wurden viele Leute mit Sicheln hineingeschickt, die den Ort [von dem Gestrüpp] frei machten und Platz schafften.) (Tusc. 5,65). Purga urbem, Catilina! (Räume die Stadt, Catilina!) (Catil. 1,10). Epistulas perspice et purga! (ad Q. fr. 1,2,9).

Sest. 78; div. 1,16

 

alvum

 

(den Bauch reinigen) abführen (med.)

 

nat. deor. 2,126

purgare2

crimen

 

einen Vorwurf entkräften

 

Cluent. 6.143

 

de aliqua re

 

von einem Vorwurf befreien, einen Vorwurf entkräften

De luxuria purgavit Erucius (S. Rosc.39).

 
 

aliquem

(de aliqua re)

jemanden entlasten (von einem Vorwurf), (von einem Vorwurf) freisprechen, in Schutz nehmen (gegen einen Vorwurf)

Servos ipsos neque arguo neque purgo (S. Rosc. 120). Purgavisti inimicos meos (Planc. 71). Per litteras purgat Caesarem de interitu Marcelli (Att. 13,10,3).

S. Rosc. 127; Cluent. 64

de aliqua re und de aliquo können auch zu allen weiteren unten genannten Konstruktionen hinzutreten (fam. 12,25,3; Att. 10,18,3)

 

se

 

sich rechtfertigen, entschuldigen

Se purgans iocatur Demosthenes (orat. 27).

Gall. 6,9,6; 7,43,2

 

se

(alicui)

sich (vor jemandem) rechtfertigen, entschuldigen (bei jemandem)

Quintus frater purgat se mihi per litteras et affirmat nihil a se cuiquam de te secus esse dictum (Att. 1,19,11).

Gall. 1,28,1; civ. 1,8,3; dom. 32; orat.230

 

se

(quod-Satz)

sich (vor jemandem) rechtfertigen, entschuldigen (dafür, dass)

 

Gall. 4,13,5

 

AcI

(falls das Subjekt des AcI dasselbe ist wie das von purgare)

 

sich dafür entschuldigen, dass; sich rechtfertigen für

Altera epistula purgas te non dissuasorem mihi emptionis Neapolitanae fuisse, sed auctorem commorationis urbanae (fam. 9,15,3).

 

      Zum Anfang der Seite